Jetzt Läuft

 

 

 

On demand

Nachrichten
Soundpicker
 

Für dich am Mik

Vanessa Kobelt

Mail ins Studio
Vanessa Kobelt
 
 

Das Feuer im Calancatal Ende 2016

Chur: Feuerverbot wegen Trockenheit

20.03.2017

Im Kanton Graubünden haben die Behörden ein Feuerverbot erlassen.

Es betrifft die Bündner Südtäler Misox, Calanca, Bergell und Puschlav.

Dort ist es bis auf Weiteres verboten, im Freien Feuer zu entfachen, unter anderem dürfen auch keine Feuerzeuge weggeworfen werden, so das Bündner Amt für Wald und Naturgefahren.

Grund für die Verbote ist die erhöhte Gefahr von Waldbränden.

Nordwinde und milde Temperaturen haben die Böden ausgetrocknet.

Ein ausgebrochenes Feuer könne sich wegen dürren Laubes oder trockener Gräser und Stauden sehr rasch verbreiten, schrieben die Behörden.

Der Grossbrand Ende Dezember im Calancatal und auch der in Mesocco habe dies eindrücklich gezeigt.

Ein ähnliches Feuerverbot wie in Graubünden wurde auch im Tessin erlassen.


Zurück zur Liste