Bern: Krankenkassenprämien sollen laut Studie steigen


Die Krankenkassenprämien in der Schweiz werden sich laut Studie fast verdoppeln. Im Jahr 2040 werden die Schweizer jeden Monat rund 500 Franken Krankenkassen-Prämie zahlen. Das geht aus einer neuen Studie der Grossbank Credit Suisse hervor.

Innerhalb der nächsten 20 Jahre werden die Krankenversicherten fast doppelt so viel Geld für die Prämien ausgeben. Sie werden dann vermutlich knapp 15 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für das Gesundheitswesen aufwenden. Heute sind es 11 Prozent.Grund für die teureren Prämien sind laut Credit Suisse-Experten der medizinische Fortschritt und häufigere Arztbesuche.