Die Landespolizei rät, Nachrichten mit dubiosen Links sofort zu löschen.

Die Landespolizei rät, Nachrichten mit dubiosen Links sofort zu löschen.

Vaduz: Die Landespolizei warnt vor Nachrichten mit dubiosen Links


Aktuell werden durch unbekannte Hacker falsche Warnungen per Email oder durch Nachrichten auf Facebook verbreitet, die zu einer Aktivierung eines Links aufrufen, wie die liechtensteinische Landespolizei in einer Aussendung mitteilt. Die Täterschaft informiert die betroffenen Personen, dass auf einer bestimmten Seite Fotos von ihnen veröffentlicht werden. Wenn man nun auf diesen Link klickt, geht ein Anmeldetool für Facebook auf und man wird aufgefordert, seine Zugangsdaten einzugeben. Dies sollte man auf keinen Fall machen, da die Hacker sonst Zugang zu den Benutzerdaten und den Computer bekommen. Falls man sich bereits eingeloggt hat, sollte man möglichst schnell die Passwörter ändern. Die Landespolizei rät, solche Emails und Nachrichten zu ignorieren und sofort zu löschen.