Platz drei für Arnold Aemisegger.

Frauensiegerin Lea Tauern. (Bilder: Nathalie Frick)

Aemisegger auf dem Podest!


Ein Liechtensteiner schafft bei der 20. Auflage des populären LGT-Marathons von Bendern ins Malbun den Sprung aufs Podium. Der Triesenberger belegt den 3. Platz. Sieger wird zum zweitenmal nach 2017 der 40-jährige Bulgare Shaban Mustafa (3:16.12 Std) 41 Sekunden vor dem Deutschen Tim Dally. Der Rückstand von Arnold Aemisegger beträgt 1 Minute und 32 Sekunden. Der Schweizer Rekordsieger Patrick Wieser musste sich diesmal mit Rang 4 begnügen.

Bei den Frauen gibt es dank Lea Tauern einen Liechtensteiner Erfolg. Sie gewinnt in 4:12.09 Std und verweist die Schweizerin Melanie Fuchs um etwas mehr als drei Minuten auf Platz zwei. Mit der Ruggellerin Martina Augsburger schafft noch eine zweite Läuferin aus Liechtenstein den Sprung aufs Podest. Reaktionen gibts bei Radio L um 17.10 Uhr.


Audio Streams

Liechtensteiner überzeugen beim 20. LGT-Marathon