Für dich am Mik

Yves Müller
Mail ins Studio
Yves Müller

Chur: Abschaffung der Sonderjagd scheitert


Im Kanton Graubünden ist eine mit der Rekordzahl von über 10'000 Unterschriften eingereichte Volksinitiative zur Abschaffung der Sonderjagd mit 54 Prozent Nein Stimmen abgelehnt worden. Die Sonderjagd wird Ende November und Anfang Dezember durchgeführt, wenn auf der ordentlichen Jagd im September zu wenige Hirsche und/oder Rehe geschossen worden sind. Die Sonderjagd ist seit Jahren umstritten, weil die Vorschriften gelockert werden. Jung- und Muttertiere dürfen dann geschossen werden. Gegner kritisierten, es komme auf der Sonderjagd zu moralisch, ethisch und jagdlich verwerflichen Szenen.