Eschen: Plüss zeigt Verständnis


Die FBP Gemeinderatskandidatin Tanja Plüss zeigt Verständnis für den Fehler bei der Mandatszuteilung in Eschen .Plüss sagte gegenüber Radio L, wo gearbeitete werde, könnten Fehler passieren. Wichtig sei jetzt jedoch, dass eruiert werde, wo der Fehler entstanden sei und wie man diesen in Zukunft verhindern könne. Persönlich habe sie die Mitteilung, dass sie nun doch nicht gewählt sei, sehr getroffen. Aufgrund eines EDV-Problems war am Sonntag in Eschen eine falsche Mandatsverteilung bekannt gegeben und erst kurz vor Mitternacht korrigiert worden. Als Konsequenz daraus ist nicht Tanja Plüss von der FBP sondern Kevin Beck von der VU gewählt.