München: Elektrolufttaxi schafft Erstflug


Das fünfsitzige elektrische Flugtaxi Lilium Jet hat i Deutschland seinen Jungfernflug absolviert. Firmengründer Daniel Wiegand sagte der deutschen Nachrichtenagentur dpa, der anderthalb Tonnen schwere Prototyp sei in Oberpfaffenhofen bei München senkrecht gestartet und auf der Stelle geschwebt.

Als nächstes "werden wir Manöver fliegen", sagte Wiegand. Von 2025 an sollen die Flugtaxis in mindestens zwei deutschen Städten im kommerziellen Alltagsbetrieb fliegen.

Das Elektroflugzeug sei leise und werde bei einem Tempo von 300 Kilometern pro Stunde eine Stunde lang fliegen können, sagte Wiegand. Sein Unternehmen will die Flugtaxis nicht verkaufen, sondern selbst betreiben, zu "Preisen wie mit einem Taxi".

Investoren hätten Lilium mehr als 100 Millionen US-Dollar (aktuell 89,3 Mio Euro) zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen mit heute rund 300 Mitarbeitern will jetzt "noch einige Hundert Stellen mehr aufbauen und in Deutschland vier Fabriken aufbauen, wahrscheinlich in Bayern".