Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
19.10.20 | Kanton Graubünden

3,4 Millionen für Wirtschaftsimpulse

Die Potenziale der Schweizer Berggebiete soll verbessert werden. Foto. Keystone-sda)


Der Bund und die Kantone wollen die wirtschaftlichen Potenziale in besonders peripheren Berggebieten besser freisetzen.

Dafür lancierten sie ein spezifisches Programm für die Jahre 2020 bis 2023.

Für die Umsetzung des Berggebietsprogramms stehen dem Kanton Graubünden ab sofort 3,4 Millionen Franken zur Verfügung, wie das Departement für Volkswirtschaft heute mitteilt.

70 Prozent davon finanziert der Bund, 30 Prozent der Kanton Graubünden.

Ziel des Programms sei es, in den peripheren Berggebieten wirtschaftliche Entwicklungsimpulse zu setzen, hiess es seitens des Departementes.

Mit Pilotmassnahmen im Rahmen der Neuen Regionalpolitik NRP sollen Potenziale dieser Regionen ausgeschöpft werden.

Der Fokus liege auf der Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit.