Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
25.03.20 | Schweiz

9 von 10 SRK-Fahrern in der Schweiz fehlen

Symbolfoto für eine helfende Person, hier im Bereich Pflege. (Foto: SRK)

In der Schweiz fehlen bei den Rotkreuz-Fahrdiensten aufgrund der Corona-Krise derzeit 80 bis 90 Prozent der freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer.

Fahrten müssten priorisiert werden, heisst es beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK).

In normalen Zeiten sind in der Schweiz rund 13'000 freiwillige Rotkreuzfahrerinnen und -fahrer mit ihren Privatfahrzeugen unterwegs, um ältere, beeinträchtigte oder kranke Menschen zu chauffieren, die nicht in der Lage sind, öffentliche Verkehrsmittel zu benützen und keine andere Transportmöglichkeit haben.