Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
04.08.22 | Liechtenstein

Arbeitslosigkeit bleibt im Juli bei 1,3 Prozent

Arbeitsmarktservice Liechtenstein (Bild Radio L)

Beim Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) waren Ende Juli 261 Arbeitslose gemeldet, 6 Personen mehr als im Vormonat, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist. Die Arbeitslosenquote bleibt im Juli 2022 mit 1,3 Prozent unverändert gegenüber dem Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 34 Personen (-11,5 Prozent).
Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,2 Prozentpunkte.

Jugendarbeitslosigkeit sinkt weiter
Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich um 4 Personen (-23,5 Prozent) auf 13. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Abnahme um 8 Personen (-38, 1 Prozent). Die Quote der Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 0,6 Prozent (Vormonat 0,8 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich diese um 0,4 Prozentpunkte. In der Altersklasse von 25 - 49 Jahren erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 9 Personen (+5,7 Prozent). Dies entspricht einer Quote von 1,6 Prozent (Vormonat 1,5 Prozent). In der Altersklasse 50plus erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 1 Person (+1,3
Prozent) auf 81. Dies entspricht einer Quote von 1,1 Prozent (Vormonat 1 Prozent).

Personen im Zwischenverdienst
49 Personen waren per Ende Juli im Zwischenverdienst tätig. Gegenüber dem Vormonat hat sich diese Zahl um 2 Personen (+4,3 Prozent) erhöht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Verringerung um 49 Personen (-50 Prozent). Als Zwischenverdienst gilt jedes Einkommen aus selbständiger oder unselbständiger Erwerbstätigkeit, wodurch auch der Bezug von Arbeitslosentaggeldern ausgesetzt oder verringert wird. Wie der Mitteilung weiter zu entnehmen ist, hatte im Juli kein Betrieb Anspruch auf Entschädigung wegen wirtschaftlich- oder witterungsbedingter Kurzarbeit.