Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
29.11.21 | Liechtenstein

Besorgnis wegen neuer Corona-Variante Omikron

Gesundheitsminister Manuel Frick (Foto: IKR)

Liechtenstein schaut mit Besorgnis auf die neue Corona-Variante Omikron.

Das sagt Gesundheitsminister Manuel Frick im Interview mit Radio Liechtenstein.

In acht europäischen Ländern gibt es bestätigte Fälle.

Frick: "Aufgrund der Reisetätigkeit verbreiten sich die Fälle sehr schnell, auch wenn Liechtenstein noch keinen Verdachtsfall vorweist. Nun gilt es die Reisetätigkeit aus den betroffenen Ländern einzuschränken. Da hat die Schweiz rasch reagiert."

Liechtenstein hat auch ohne Omikron alle Hände voll zu tun, so Frick weiter.

In der Schweiz und in Vorarlberg gibt es zwei Verdachtsfälle von der neuen Corona-Variante aus Südafrika.