Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
16.10.21 | Sport

Borussia Dortmund übernimmt die Spitze

(Bild: Keystone-SDA)

Borussia Dortmund ist zumindest für 24 Stunden Leader der Bundesliga. Das Team von Gregor Kobel und Manuel Akanji schlägt Mainz dank einer Haaland-Doublette und zwei Widmer-Patzern 3:1.

Ein satter Volley von der Strafraumgrenze von Marco Reus brachte den BVB bereits in der dritten Minute in Führung. Die weiteren Dortmunder Tore erzielte Erling Haaland, der nach einmonatiger Verletzungspause wieder auflief und dem zwei unglückliche Aktionen des von der Seite in die Mainzer Dreierkette gerückten Silvan Widmer in die Karten spielten.

Haaland verwertete zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Handspenalty, den der in den Vorwochen überzeugende Widmer mit einer reflexartigen Armbewegung verschuldete. In der Nachspielzeit leitete der Schweizer Internationale zudem mit einem missglückten Dribbling den finalen Dortmunder Konter ein.

Freiburg weiter ungeschlagen

Vor dem Liga-Gipfel zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München vom Sonntag liegt der BVB damit zwei Punkte vor den ersten Verfolgern. Zu diesen gehört auch nach acht Runden der SC Freiburg. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich, mit vier Siegen und vier Remis die positive Überraschung des Saisonstarts, wahrte ihre Ungeschlagenheit auch bei der Premiere im neuen Stadion gegen den Hochkaräter Leipzig.