Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
04.12.22 | Sport

Boxen: Fury bleibt WBC-Weltmeister

(Bild: Keystone-SDA)

Tyson Fury schlug in London den britischen Landsmann und Herausforderer Dereck Chisora erneut und verteidigte den WM-Gürtel im Schwergewicht erfolgreich. Der 34-Jährige gewann den Kampf des WBC-Verbandes durch Technischen K.o. in der 10. Runde.

Fury bekundete im dritten Fight gegen den vier Jahre älteren Kontrahenten wenig Mühe und tat selten mehr als nötig. Gleichwohl folgte in Runde 10 der Abbruch. Chisora war nicht mehr in der Lage, sich zu verteidigen.

Fury bleibt auch nach 34 Profikämpfen ungeschlagen. Er kann nun als WBC-Weltmeister auf den Vereinigungskampf gegen den Ukrainer Alexander Usyk hoffen, der die Gürtel der Verbände WBA, IBF und WBO hält.