Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
24.01.21 | Schweiz

Caritas bekämpft Armut in der Pandemie

Symbolbild für Hilfe (Foto: Pixabay)

Caritas Schweiz bekämpft mit einer Millionensumme die Armut.

Die Hilfsorganisation hat wegen der Corona-Pandemie ihre Unterstützung stark ausgebaut und insgesamt 12.2 Millionen Franken eingesetzt – auch mit Geldern der Glückskette.

Das berichtet die «SonntagsZeitung».

Unter anderem bietet das Hilfswerk in seinen 21 Märkten vergünstigte Lebensmittel an und hat bisher eine halbe Million Schutzmasken kostenlos abgegeben.

Es sei die grösste Hilfsaktion für die Schweizer Bevölkerung in der Geschichte der Caritas.

Schon vor der Pandemie waren 660'000 Menschen in der Schweiz von Armut betroffen.

Die Coronakrise hat die Lage massiv verschärft.