Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
03.08.20 | Schweiz

Chiesa will Vergütung für SVP-Präsidentenamt

Der Tessiner Marco Chiesa will SVP-Präsident werden (Foto: Keystone)

Der Tessiner Ständerat Marco Chiesa fordert eine Entlohnung für das Amt des SVP-Parteichefs.

Das würde die Chancengleichheit sicherstellen. Sonst kämen nur reiche Kandidaten für den Job infrage, hat Chiesa in einem Interview mit den Tamedia-Zeitungen erklärt.

Bisher ist das Präsidenten-Amt unbezahlt.

Die SVP-Parteileitung muss nun über den Vorschlag beraten.

Sie will diese Woche auch über den Entscheid der Findungskommission debattieren, nur den Tessiner Marco Chiesa als Präsidentschaftskandidaten vorzuschlagen.

Der Aargauer Nationalrat Andreas Glarner hatte seine Kandidatur zurückgezogen.

Ob der Zürcher Nationalrat Alfred Heer als Kandidat im Rennen bleiben oder eine Kampfwahl erzwingen will, ist noch offen.