Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
26.09.21 | Ostschweiz

Deutscher und Schweizer in St. Gallen verhaftet

Symbolbild. (Quelle: Keystone)

Ein 36-Jähriger ist am Sonntag früh in einem Mehrfamilienhaus in St. Gallen niedergestochen worden. Er rief die Polizei zu Hilfe und eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Im Zuge der Ermittlungen nahm die Stadtpolizei im Verlauf der Nacht zwei mutmassliche Täter fest.

Der Beteiligungsgrad des 43-jährigen Deutschen und des 41-jährigen Schweizers an der Tat war am Sonntag Gegenstand von Abklärungen, wie die Polizei mitteilte. Beim Opfer handelt es sich um einen Spanier.

Er rief kurz nach Mitternacht bei der Stadtpolizei an und erklärte, er sei mit einem Messer verletzt worden. Patrouillen fanden den Verletzten in dem Mehrfamilienhaus. Abklärungen führten auf die Spur der beiden Verdächtigen und die Stadtpolizei nahm sie fest. Die Hintergründe der Tat waren am Sonntag unklar.