Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
22.01.21 | Liechtenstein

Petitionen gehören in nächsten Landtag

Eingangsbereich des Gebäudes des Landtags in Vaduz. (Foto: ZVG)

Eingebrachte Petitionen müssen in Liechtenstein zwingend im nächsten Landtag behandelt werden.
Kritik an diesem Vorgehen mag Landtagspräsident Albert Frick nicht gelten lassen.
Im Sonderlandtag am 29. Januar werden nebst der Finanzierung der Corona-Hilfsgelder drei Petitionen behandelt.
Bei den drei Petitionen handelt es sich um die Verlegung der Post Triesen, die Direktwahl der Regierung durch das Volk und den Vertrauensentzug betreffend Regierungschef Stellvertreter Daniel Risch.