Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
21.11.20 | Sport

Eishockey: Fribourg-Gottéron neuer Leader

Fribourg-Gottéron ist neuer Leader. (Foto: Keystone-SDA)

Fribourg-Gottéron übernimmt mit einem 4:1-Sieg gegen Biel die Spitze der unübersichtlichen National-League-Tabelle. 

Auch die ZSC Lions und die Rapperswil-Jona Lakers wareb am Abend erfolgreich.

In der Schweizer Eishockey-Meisterschaft bleibt es unübersichtlich. 

Das Schlusslicht Davos hat erst acht Spiele bestritten, das neuntplatzierte Ambri-Piotta bereits dreizehn. Ebenfalls bereits zwölf Mal auf dem Eis stand Fribourg-Gottéron, auch deshalb stehen sie nun ganz zuoberst.

Nachdem bereits die vielen Coronavirus-Quarantänen den Spielplan bös durcheinander gebracht haben, war es am Freitag die Sperrung des Gotthard-Tunnels, die das Spiel Zug gegen Lugano kurzfristig platzen liess.

Resultate: Genève-Servette - ZSC Lions 3:4 (0:2, 0:0, 3:1, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 4:1 (1:0, 3:1, 0:0). Fribourg-Gottéron - Biel 4:1 (2:1, 0:0, 2:0)
Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 12/24. 2. Lausanne 10/22. 3. Zug 10/22. 4. ZSC Lions 12/20. 5. Genève-Servette 9/19. 6. Lugano 9/17. 7. Rapperswil-Jona Lakers 12/17. 8. Bern 12/13. 9. Ambri-Piotta 13/11. 10. Biel 10/9. 11. SCL Tigers 9/8. 12. Davos 8/7.