Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
26.09.21 | Ostschweiz

Erst Einbruch dann Brand in CBD-Hanfanlage

Vorfall in Herisau. (Quelle: Keystone)

Unbekannte sind in der Nacht auf Samstag in eine CBD-Hanf-Indooranlage in Herisau eingebrochen und haben rund 50 Kilo Hanf gestohlen. Am späten Samstagabend brach in dieser Anlage dann ein Brand aus. Die Feuerwehr löschte ihn rasch. Die Ursache dürfte mit erhitztem CBD-Hanföl zusammenhängen.

Die Einbrecher transportierten ihre Beute mit einem Fahrzeug ab, wie die Kantonspolizei Appenzell-Ausserrhoden am Sonntag mitteilte. Der gestohlene Hanf hat ihren Angaben zufolge einen Wert von mehreren zehntausend Franken. Zur Spurensicherung war der kriminaltechnische Dienst vor Ort. Bereits im Juli war in die Anlage eingebrochen worden.

Am Samstagabend um 22.40 Uhr ging bei der Notrufzentrale ein Brandalarm ein, wonach es in der Hanfanlage brenne. Die Feuerwehr Herisau löschte den lokal begrenzten Brand rasch. Zur genauen Klärung der Ursache nahmen Fachdienste die Arbeit auf.