Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
08.08.22 | Sport

Erster Saisonsieg von Neff im Cross Country

(Foto: Keystone-sda)

Im kanadischen Mont-Sainte Anne feiert die Olympiasiegerin Jolanda Neff ihren ersten Weltcupsieg in dieser Saison im Cross-Country.

Die Ostschweizerin setzte sich bei wechselnd starkem Regen in der zweiten von fünf Runden ab und zog unwiderstehlich davon.

Zweitbeste Schweizerin ist Alessandra Keller auf dem 5. Platz.

Im Ziel hatte Neff fast eine Minute Vorsprung auf die zweitplatzierte Österreicherin Mona Mitterwallner.

Zwischen ihrem 12. und dem 13. Weltcupsieg liegen fast vier Jahre.

Letztmals hatte sie im September 2018 in La Bresse gewonnen.

Der Mountainbike-Klassiker in der frankokanadischen Provinz Québec ist aber Neffs Lieblingsrennen.

Im Weltcup wurde sie auf dieser Strecke noch gar nie bezwungen, am Freitag gewann sie auch das Short-Race.

An der WM 2019 holte sie hinter der diesmal fehlenden Französin Pauline Ferrand-Prévot die Silbermedaille.

Auch diesmal spielte sie ihre stupenden technischen Fähigkeiten auf dem anspruchsvollen Parcours voll aus.