Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
14.06.21 | Liechtenstein

Freie Liste Interims-Co-Präsidentin Marxer zu Vorwürfen

Helen Marxer (Radio Liechtenstein)

Die Liechtensteiner Oppositionspartei Freie Liste wehrt sich gegen Vorwürfe, einen befangenen Experten für die Aufarbeitung des internen Konflikts beauftragt zu haben.

Das erklärt Interims-Co-Präsidentin Helen Marxer im Interview mit Radio Liechtenstein.

Der Vorschlag für den Experten Bussjäger kam vom Liechtenstein Institut, so Marxer.

Bussjäger sei als Rechtsprofessor und  Mitglied des Liechtensteinischen Staatsgerichtshofs  sicher nicht befangen.

Der Vorwurf sei ungeheuerlich, so Marxer.  

Der Bericht soll Anfang Juli an einer ausserordentlichen Generalversammlung mit den Mitgliedern diskutiert werden.

 

Was ist wieder los bei der Freien Liste?   |  14.06.2021, 12:06