Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
07.08.22 | Schweiz

Hunderte Geschlechts-Änderungen in der Schweiz

Symbolbild (Pixabay)

In der Schweiz haben seit Einführung des vereinfachten Geschlechtseintrags Anfang Jahr hunderte Menschen ihr Geschlecht geändert. Allein in den grossen Städten wechselten im ersten Halbjahr laut Umfrage der "NZZ am Sonntag" 350 Personen beim Zivilstandsamt ihr Genus.

In Zürich haben demnach 80 Personen ihr Geschlecht geändert, in Basel 47, in Bern 46, in Genf 36 und in Luzern 19. Die Betroffenen seien zwischen 12 und 75 Jahre alt gewesen, neun jünger als 16 Jahre. Der Anteil derjenigen, die vom weiblichen zum männlichen Geschlecht wechselten, sei leicht höher als der gegenteilige Fall.

Wer sein amtliches Geschlecht ändern will, muss seit Anfang Jahr in der Schweiz nicht mehr ans Gericht gelangen. Es genügt eine einfache Erklärung auf dem Zivilstandsamt. Ändern lassen kann man den Vornamen und das im Personenstandsregister eingetragene Geschlecht. Die Eidgenössischen Räte hatten die Gesetzesänderung in der Wintersession 2020 beschlossen.