Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
15.01.20 | Welt

Kritik an Menschenrechtslage in China

Logo der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (Foto: ZVG)

Die Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch kritisiert China. Das Land nutze seine Wirtschaftsmacht, um Menschenrechte auszuhebeln.  

Die Regierung habe einen hochtechnisierten Überwachungsstaat und ein umfassendes Internet-Zensur-System errichtet. Das schreibt Human Rights Watch in ihrem Jahresbericht, der in New York veröffentlicht wurde.

Darin heisst es weiter, andere Regierungen, Universitäten und Unternehmen würden lieber schweigen, als zu riskieren, den Zugang zum chinesischen Markt zu verlieren.

China hatte dem Chef der Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch zuvor die Einreise nach Hongkong verweigert, wo der neue Menschenrechts-Jahresbericht vorgestellt werden sollte.