Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
22.08.22 | Sport

LFV Award 2022: Kandidaten stehen fest

Nach zwei Jahren, in denen coronabedingt keine Auszeichnungen vergeben werden konnten, findet am 19. September 2022 zum zwölften Mal der LFV Award statt. Das Nominationsgremium hat hierzu die Kandidaten in den Kategorien «Trainer des Jahres» und «Fussballer des Jahres» bestimmt, zudem wurden erstmals auch drei Kandidatinnen für die Wahl zur «Fussballerin des Jahres» nominiert.
Gesucht werden beim Gala-Abend des LFV die Nachfolger des ehemaligen Balzner Trainers Patrick Winkler und von Nationalspieler Dennis Salanovic, die im Jahr 2019 die Auszeichnungen für ihre Leistungen in der Saison 2018/19 erhalten hatten. Für das Erreichte in der Saison 2021/22 sind in der Kategorie «Trainer des Jahres» nun Mario Frick, Marco Rothmund und Vito Troisio nominiert, in der Kategorie «Fussballer des Jahres» hat sich das Nominationsgremium für Benjamin Büchel, Tunahan Cicek, Nicolas Hasler, Yannick Schmid und Lars Traber entschieden.
Erstmals wählt Liechtenstein auch seine «Fussballerin des Jahres». In dieser Kategorie stehen allerdings nicht fünf Spielerinnen wie bei den Männern zur Auswahl, sondern wegen der derzeit noch etwas fehlenden Breite nur drei. Die Kandidatinnen, die vom Nominationsgremium ausgewählt wurden, sind die drei Nationalspielerinnen Fiona Batliner, Lena Göppel und Bettina Huber.
Wer sich letztlich die Trophäe sichert, entscheiden drei Wahlgremien sowie in den Kategorien «Fussballer des Jahres» und «Fussballerin des Jahres» zudem auch eine Publikumswahl, die bis zum 9. September 2022 auf www.lfvaward.li durchgeführt wird.
LFV Award 2022 für die Saison 2021/2022 - Die Kandidatinnen und Kandidaten

Trainer des Jahres
Mario Frick (FC Vaduz, FC Luzern)
Marco Rothmund (FC Balzers II)
Vito Troisio (USV Eschen/Mauren)

Fussballerin des Jahres
Fiona Batliner (FC St. Gallen)
Lena Göppel (ULM Warhawks)
Bettina Huber (FC Staad)

Fussballer des Jahres
Benjamin Büchel (FC Vaduz)
Tunahan Cicek (FC Vaduz)
Nicolas Hasler (FC Thun)
Yannick Schmid (FC Vaduz)
Lars Traber (SC Brühl