Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
04.12.22 | Ostschweiz

Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser

Symbolbild (Kantonspolizei St. Gallen)

Die Kantonspolizei St. Gallen ermittelt wegen verschiedener Einbrüche. In Rorschacherberg und Zuzwil sind unbekannte Täter gestern in insgesamt fünf Einfamilienhäuser eingebrochen. Auch in ein Sportgeschäft in St. Gallen wurde eingebrochen.

Am Samstag (03.12.2022) ist es in Zuzwil an der Zuckenrietstrasse zu vier Einbrüchen in Einfamilienhäuser gekommen. Die Täterschaft entfernte sich mit dem Deliktsgut, noch bevor die Einbrüche bemerkt wurden.Die Täterschaft begab sich jeweils zur Sitzplatz- oder Balkontür und brach diese gewaltsam auf. Im Anschluss betrat sie das jeweilige Haus und durchsuchte die Räumlichkeiten. Im Anschluss flüchtete sie mit den gestohlenen Vermögenswerten. Die Gesamtsumme des Deliktsguts sowie des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Am Samstag ist eine unbekannte Täterschaft in Rorschacherberg in ein Einfamilienhaus an der Erlenstrasse eingebrochen. Sie stieg auf den Balkon und brach gewaltsam ein Fenster auf. Anschliessend begab sie sich in das Haus und durchsuchte die Räumlichkeiten. Die Täterschaft stahl Geld im Wert von mehreren tausend Franken. Der Sachschaden wird ebenfalls auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Am frühen Sonntagmorgen (04.12.2022), kurz nach 5 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in ein Sportgeschäft an der Favrestrasse eingebrochen. Es wurden zwei E-Bikes gestohlen. Das Deliktsgut beträgt rund 14'000 Franken. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Franken geschätzt. 
In dasselbe Geschäft war bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag (03.12.2022) eingebrochen worden. Ob bei beiden Einbrüchen dieselbe Täterschaft am Werk war, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.