Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
08.12.19 | Vorarlberg

Vorarlberg setzt in Sachen Impfen auf Freiwilligkeit

Ab Februar 2020 gilt in Liechtensgein eine geänderte Krankenversicherungsverordnung (Foto: Pixabay)

Österreichweit wird eine generelle Impfpflicht diskutiert. Auslöser sind die zahlreichen Masernerkrankungen in diesem Jahr. Niederösterreich und die Steiermark plädieren für eine Impfpflicht. In Vorarlberg habe man laut Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher eine Durchimpfungsrate von 95 Prozent. Das sei ausreichend, um auch nicht geimpfte Menschen zu schützen. Sollte diese Rate allerdings sinken, könne sich Rüscher vorstellen, dass der Impfnachweis ein Aufnahmekriterium für Kindergärten, Spielgruppen oder Schulen werden müsse, so Rüscher weiter.