Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
13.11.19 | Liechtenstein

Mit Jubiläumsprojekt blickt Liechtenstein in die Zukunft

Symbolfoto "Mein Liechtenstein 2039". (Foto: Liechtenstein Marketing, https://www.300.li/projekte-termine/mein-liechtenstein-2039)

Personen aus dem ganzen Land bereiten seit Monaten das letzte, grosse 300-Jahre-Projekt vor. Als Paten oder im Leitungsteam setzen sie sich aktiv für die Zukunftsgestaltung von Liechtenstein ein. Am 23. und 24. November wird "Mein Liechtenstein 2039" auch für die Bevölkerung sichtbar: spannende Referate und Workshops sowie ein Markplatz der Ideen stehen allen Interessierten offen. Am Samstag, 23. November, wird das Zukunftsprojekt "Mein Liechtenstein 2039" für alle erlebbar. An diesem Tag werden sechs Schlüsselthemen an Workshops diskutiert. Rund 30 Paten und Leiter der Workshops engagieren sich seit Monaten, investieren ihre Freizeit und setzen sich für die Zukunft des Landes ein. Alles Persönlichkeiten, die sich für eine aktive Zukunftsgestaltung stark machen und die erarbeiteten Visionen und Ideen weiter tragen. Auftakt des Wochenendes bilden die Keynote-Referate von Peter Grünenfelder, Direktor Avenir Suisse und Karin Frick, Leiterin Research am Gottlieb Duttweiler Institute. Beide beschäftigen sich täglich mit der Zukunft und werden den visionären Charackter des Tages unterstreichen.

Anmeldung für Workshops bis Freitag, 15. November 2019 noch möglich

Für die ganze Bevölkerung bietet sich die einmalige Möglichkeit, sich persönlich einzubringen und aktiv an der Zukunftsgestaltung Liechtensteins mitzuwirken. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich bis zum 15. November 2019 unter www.300.li/2039 anzumelden. Die Teilnahme an den Keynote-Referaten und am Marktplatz der Idee verlangt keine Anmeldung.

Workshop-Ablauf vom Samstag, 23. November 2019

09.00 Uhr
Hoi Zukunft! Begrüssung Regierungsrätin Dominique Hasler Keynote-Referat Peter Grünenfelder (Direktor Avenir Suisse) Keynote-Referat Karin Frick (Leiterin Research Gottlieb Duttweiler Institute) (Durchführungsort: Hofkellerei, Vaduz)

10.30 Uhr - Workshop-Reihe Vormittag:
- Wie mache ich Liechtenstein zu einem Vorbild in der Zukunft?
(Durchführungsort: Kunstmuseum Liechtenstein mit Hilti Art Foundation, Vaduz)
- Wie bringe ich Generationen in der Zukunft zusammen?
(Durchführungsort: Rheinpark Stadion, VIP Räume, Vaduz)
- Wie lerne ich in der Zukunft?
(Durchführungsort: Kindergarten Ebenholz, Vaduz)

13.30 Uhr
Mittagspause (Lunchpaket für alle Teilnehmenden)

14.30 Uhr - Workshop-Reihe Nachmittag
- Wie bin ich in der Zukunft mobil?
(Durchführungsort: Universität Liechtenstein, Vaduz)
- Wie arbeite ich in der Zukunft?
(Durchführungsort: Universität Liechtenstein, Vaduz)
- Wie schaffe ich Räume in der Zukunft?
(Durchführungsort: Universität Liechtenstein, Vaduz)

17.30 Uhr
Schluss der Veranstaltung

Marktplatz der Ideen vom Sonntag, 24. November 2019

11.00-15.00 Uhr
Präsentation und Diskussion der erarbeiteten Stossrichtungen und Visionen (Durchführungsort: Universität Liechtenstein, Vaduz)
Parallel dazu offener "Marktplatz" mit feinem Herbst-Buffet