Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
25.03.20 | Welt

New York entlässt Gefängnisinsassen

Symbolfoto für Überwachung. (Foto: Pixabay)
In New York werden rund 300 Gefangene freigelassen. Es handle sich um eine Massnahme, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus in den Gefängnissen zu hemmen, teilte New Yorks Stadtpräsident Bill de Blasio mit. Freigelassen werden demnach Insassen, die für kleine und nicht-gewalttätige Vergehen in Haft sind und deren Strafe in weniger als einem Jahr abliefe. Die Metropole New York ist in den USA am stärksten vom Coronavirus betroffen. Rund 15'000 Menschen sind bisher positiv getestet worden. Das entspricht rund einem Drittel aller Fälle in den Vereinigten Staaten.