Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
13.08.19 | Polizei

St. Gallen: Neue Erkenntnisse zum tödlichen Verkehrsunfall

Beim tragischen Verkehrsunfall vom vergangenen Sonntag auf der A1 bei Oberbüren handelt es sich bei den Insassen des französischen Autos um den 22-jährigen Sohn als Fahrer und seine 21-jährige Freundin als Befahrerin. Dies bestätigte die Kantonspolizei. Hinten im Auto sassen die Eltern Fahrers und die Grossmutter. Mutter und Grossmutter wurden beim Unfall tödlich verletzt. Alle Insassen sind französische Staatsangehörige. Gemäss Kantonspolizei befinden sich die 3 Überlebenden immer noch im Spital. Der der 61-Jährige Vater und der Sohn seien stabil, die 21-Jährige schwebe aber immer noch in Lebensgefahr. Da der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt ist sucht die Kantonspolizei St.Gallen Zeugen, welche die Fahrt des schwarzen Renaults mit französischen Kontrollschildern beurteilen können.