Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
22.01.21 | Liechtenstein

Strafantrag gegen ehemaligen Geschäftsführer

(Foto: Radio L)

Die Liechtensteiner Staatsanwaltschaft hat gegen den vorherigen Geschäftsführer von Radio Liechtenstein einen Strafantrag eingebracht.

Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2018 Investitionsgelder des Landes in Höhe von 100'000 Franken für Lohnzahlungen verwendet zu haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Verwaltungsratspräsidentin Kenntnis davon hatte, sie jedoch untätig blieb.

Nach Zahlung eines Geldbetrages wurde von einem Verfahren gegen sie abgesehen.

Die Ermittlungen gingen gegen mehrere Personen, der Verdacht hat sich jedoch nur bei einer Person erhärtet.