Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
01.08.22 | Sport

Vierte Runde des Liechtenstein Sommer Cups

Auf der Ruggeller Widau werden die Talente wieder engagiert zur Sache gehen. (Quelle: ZVG)

Ab Mittwoch spielen im Freizeitpark Widau in Ruggell vier Nachwuchsteams aus der Schweiz, Österreich und Liechtenstein und den begehrten Siegerpokal.
 
Der zweifache Turniersieger, ein Newcomer, ein Nachwuchsteam des Super League Aufsteigers und eine Nationalmannschaft messen sich in diesem attraktiven Vorbereitungsturnier. Während sich die Teams aus Vorarlberg, Winterthur und der Südostschweiz den letzten Schliff für die neue Saison holen, sind die beiden Spiele für das Team des  Liechtensteiner Fussballverbandes eine Möglichkeit, Erfahrung zu sammeln.

Ein Derby zum Auftakt
Gleich das Eröffnungsspiel des diesjährigen Liechtenstein Sommer Cup sorgt für Brisanz. Beim Duell der Liechtensteiner U21 mit der U18 des Teams Südostschweiz handelt es sich um ein Nachbarschaftsduell. Somit dürfte fussballerisch wie emotional einiges geboten werden und die Trainer beider Mannschaften, Michael Koller auf Seiten der Liechtensteiner und Michael Nushöhr als Cheftrainer der Büdner Talente brauchen sicher nicht gross in die Motivationskiste zu greifen.

Revanche für letztjährige Niederlage
Im zweiten Halbfinale am Donnerstag ab 20 Uhr bietet sich der U18 des FC Winterthur die Chance, sich für die Vorjahresniederlage gegen die Talente aus Vorarlberg zu rehabilitieren. Wie eng es beim bei diesem Spiel zu und her ging, zeigt der Blick in die Statistik. Nach 90 Minuten stand es 2:2 und im Elfmeterschiessen um den Einzug ins Finale, machte erst der 14. Schütze den Sieg für das Team der AKA Vorarlberg klar.

Neue Anspielzeiten
Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es zwei Änderungen im Programm. Zum einen beginnen die Abendspiele neu um 20 Uhr. Damit will man vor allem den Lernenden in den Teams die Möglichkeit bieten, sich zeitlich auch korrekt auf die Spiele vorzubereiten. Die zweite Änderung betrifft die Spieltage. Die beiden Halbfinals werden am Mittwoch und Donnerstag gespielt und somit hat jede Mannschaft mindestens einen Ruhetag, ehe am Samstag die Finalspiele ausgetragen werden.

Es lebe der Fussball
Andreas Kollmann, Präsident des FC Ruggell und Mitorganisator des Liechtenstein Sommer Cup zur Idee: „Grundsätzlich möchten wir einfach den Fussball in der ganzen Bandbreite fördern, wobei Klubteams genauso wie Nationalteams, Frauen- wie Männerteams auf unserem Radar stehen“. Unterstützt wird das internationale Fussballturnier auf der Ruggeller Widau von der Gemeinde Ruggell, dem Liechtensteiner Fussballverband und dem FC Ruggell.


Spielzeiten und Spiele
Mittwoch, 3. August, 20 Uhr, Team Südostschweiz U18 - Liechtensteiner Fussballverband U21
Donnerstag, 4. August, 20 Uhr, FC Winterthur U18 – Vorarlberger Fussballverband U18
Samstag, 6. August, 12 Uhr, Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2 (Spiel um Platz 3) und 14 Uhr Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2 (Finale)

Bei Unentschieden nach 90 Minuten kommt es direkt zum Penaltyschiessen. Der Eintritt ist frei.