Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
02.12.19 | Welt

Weltklimakonferenz startet

Symbolbild Klima (Foto: Wikipedia)

Bei der Weltklimakonferenz wird mit schwierigen Verhandlungen gerechnet. Vor Beginn der Konferenz hat UN-Generalsekretär Guterres der Weltgemeinschaft fehlenden politischen Willen vorgeworfen. Die bisherigen Bemühungen, den Klimawandel zu stoppen, seien unzureichend. Bei der Weltklimakonferenz im der spanischen Hauptstadt Madrid beraten ab Montag (2.2.2019)  rund 50 Staats-und Regierungschefs sowie tausende Experten zwei Wochen lang über den Klimaschutz.

Die UNO warnte im Vorfeld, alle Länder müssten ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel deutlich verstärken, wenn sie gemeinschaftlich das 1,5-Grad-Ziel zur Eindämmung der Erderwärmung erreichen wollten.

Jedes Jahr wandern  weltweit rund 20 Millionen Menschen an die Grenzen  ihres eigenen Landes, um Trockenheit, Wirbelstürmen, Überschwemmungen oder Waldbränden zu entkommen. Das besagt eine Einschätzung der Hilfsorganisation Oxfam.

Sie stellt ihren neuesten Bericht bei der Welt-Klimakonferenz in Madrid vor. Darin wird ein extremer Anstieg der klima-bedingten Katastrophen seit 2012 dokumentiert.