Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
04.08.21 | Ostschweiz

Wieder treiben falsche Polizisten ihr Unwesen

Symbolfoto Polizei. (Foto: Kapo SG)

In der Zeit seit Anfang Juni 2021 hat die Kantonspolizei St.Gallen festgestellt, dass sich Betrugsversuche mit der Masche «Falscher Polizist» häufen. Personen geben sich am Telefon als angebliche Polizistinnen und Polizisten aus und versuchen so, an das Vermögen der Angerufenen zu gelangen. Im genannten Zeitraum sind aus dem ganzen Kanton St.Gallen über 200 solcher Meldungen bei der Kantonspolizei St.Gallen eingegangen. Bislang sind zwei Fälle zur Anzeige gebracht worden, bei denen die Täterschaft Bargeld und Schmuck erbeuten konnte.

Die Kantonspolizei St.Gallen warnt vor solchen Anrufen und rät folgendes:

  • Seien Sie skeptisch, wenn sich eine hochdeutsch sprechende Person als lokaler Polizist ausgibt
  • Die Polizei verlangt von Ihnen niemals Geld, Schmuck oder andere Gegenstände zur Aufbewahrung
  • Melden Sie einen verdächtigen Anruf über die Rufnummer 117
  • Machen Sie einem fremden Anrufer gegenüber keine Angaben über Ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse
  • Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Bargeld und Wertsachen
  • Warnen Sie Bekannte und Verwandte

Weitere Informationen finden Sie unter: Telefonbetrug: Wenn falsche Polizisten Geld abholen | Schweizerische Kriminalprävention (skppsc.ch)