Jetzt läuft

-

Für dich on air

Verkehrsmeldungen
Jederzeit unter 00423 390 13 13

Studio
zurück
25.01.20 | Liechtenstein

Wirtschaftsminister Risch bei der Hilcona

Vize-Regierungschef Daniel Risch. (Foto: IKR)

CEO Martin Henck, der Verantwortliche für die Corporate Services Bernd Wurster sowie Peter Schmidheiny, zuständig für die Supply Chain, stellten Daniel Risch das Unternehmen vor, das mit 900 Beschäftigten aus 45 Nationen am Standort Schaan zu den führenden Nahrungsmittelherstellern in Liechtenstein und der Schweiz gehört. Die Hilcona AG ist seit 2017 zu 100% im Besitz der Schweizerischen Bell Food AG, die  mehrheitlich der Coop-Genossenschaft gehört. Neben der Produktion für Frisch-, Tiefkühl- und weiteren Fertigprodukten befinden sich in Schaan der Hauptsitz mit der Konzernleitung, Forschung und Entwicklung sowie die zentrale Verwaltung. Die Bell Food Group hat erst kürzlich durch entsprechende Investitionsentscheide ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Liechtenstein abgegeben.Nach dem informativen Rundgang durch das Unternehmen, zeigte sich Wirtschaftsminister Daniel Risch beeindruckt von der Vielseitigkeit des Produkteangebots, der hohen Flexibilität innerhalb der Produktion sowie der gelebten Nachhaltigkeit, auf welche gegenüber Mitarbeitern, der Umwelt und der Gesellschaft grossen Wert gelegt wird:"Die Hilcona AG ist ein sehr gutes und typisches Beispiel für den breit diversifizierten liechtensteinischen Wirtschaftsstandort und für das liechtensteinische Unternehmertum. Die Erfolgsgeschichte der im Jahr 1935 gegründeten Hilcona AG, die über viele Jahrzehnte als Familienbetrieb visionär geführt und weiterentwickelt wurde, wird seit der Übernahme durch Bell weitergeschrieben. Dass in den kommenden Jahren am Standort Schaan grosse Investitionsprojekte anstehen, ist ein deutliches Zeichen des neuen Eigentümers und ein Vertrauensbeweis in unseren Standort", fasst Wirtschaftsminister Daniel Risch seinen Besuch und die geführten Gespräche zusammen.