Für dich am Mik

Julia Hoch
Mail ins Studio
Julia Hoch

Symbolbild

Brugg: Vorkommnisse in Atomkraftwerken


Die Zahl der meldepflichtigen Vorkommnisse in den Schweizer Atomkraftwerken ist leicht gestiegen.Dies geht aus dem Bericht der Aufsichtsbehörde Ensi hervor.

Demnach kam es vergangenes Jahr zu 34 Vorkommnissen. In den drei Jahren zuvor lag die Zahl im Durchschnitt bei 30. Die meisten Vorkommnisse ereigneten sich in den Kern-kraft-werken Gösgen und Leibstadt. Dort wurden je 13 Fälle gemeldet. Von allen Vorkommnissen hat auf der internationalen Ereignis-skala nur eines die Stufe 1 von 7 erreicht. Alle anderen Vorfälle lagen bei Stufe 0.