Die Walliser Staatsanwaltschaft prüft eine allfällige strafrechtliche Relevanz in der Beziehung zwischen FIFA-Präsident Gianni Infantino und Oberstaatsanwalt Rinaldo Arnold. Author: Foad Ashtari

Fussball: Fifa-Boss Infantino wehrt sich


Die Walliser Staatsanwaltschaft untersucht die Beziehungen zwischen FIFA-Präsident Gianni Infantino und dem Oberstaatsanwalt Rinaldo Arnold vertieft. Dafür sei ein ausserordentlicher Staatsanwalt eingesetzt worden, bestätigte die Behörde einen Bericht des «Spiegels». Arnold soll von Infantino exklusive Einladungen angenommen haben. Umgekehrt soll Arnold für Infantino ein Treffen mit Bundesanwalt Michael Lauber eingefädelt haben. Dabei soll es um laufende Fussballermittlungen gegangen sein. Infantino bestreitet die Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft betont, dass für Arnold die Unschuldsvermutung gelte.