Zürich: Sunrise verkauft Mobilfunkmasten


Sunrise verkauft einen Teil seiner Handy-Antennenmasten. Rund 2200 Mobilfunkmasten gehen für eine halbe Milliarde Franken an ein Konsortium aus Swiss Life, der Deutschen Telekom und einem spanischen Unternehmen. Mit dem Geld will Sunrise nach eigenen Angaben  Schulden abbauen.

Nach dem Verkauf werden die Sendemasten von Sunrise zurück gemietet. Das Unternehmen hat mit dem Konsortium einen langfristigen Vertrag abgeschlossen. Konkrete Summen nennt Sunrise nicht. Sunrise ist mit über drei Millionen Kunden das zweitgrösste Telekommunikations-Unternehmen in der Schweiz nach Swisscom.