Triesenberg: Viel Regen in Malbun


Seit Sonntagabend gab es insbesondere im Süden der Schweiz viel Niederschlag, teilweise konnten weit über 100 Liter Regen pro Quadratmeter registriert werden. Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt.

Spitzenreiter ist dabei mit 141 Litern Robiei im Nordtessin gefolgt von Biasca und Airolo in der Leventina mit 135 beziehungsweise 133 Litern. Ausser dem Malbun mit 96 Litern war das Fürstentum Liechtenstein von den Regenmassen nicht so stark betroffen. In Vaduz und Schaan wurden 61 beziehungsweise 53 Liter pro Quadratmeter registriert.

Das viele Wasser machte örtlich auch Probleme, so gab es lokal Erdrutsche, Steinschläge und hochgehende Bäche.

In den kommenden Tagen wird nur noch relativ wenig Regen erwartet, so dass sich die Lage rasch wieder entspannt.