Vaduz: GPK beantragt Sonderlandtag


Die Geschäftsprüfungskommission GPK reicht einen Antrag zur ausserordentlichen Landtagssitzung ein. Grund ist die sog. Berater Affäre um Regierungsrätin Aurelia Frick. An einer Pressekonferenz erklärte sie, dass nur Vor- und Nachnamen in einem Dokument an die GPK geschwärzt waren. Dies entspricht laut der GPK nicht der Wahrheit. Die GPK möchte mehr Transparenz für die Bevölkerung schaffen, kann jedoch mehr Details aufgrund der vertraulich zugestellten Informationen im Moment nicht preisgeben. Auch aus diesem Grund ist eine ausserordentliche Landtagssitzung notwendig, so die GPK.