Symbolbild

Vaduz: Hasenpest breitet sich weiter aus


In Liechtenstein breitet sich die Hasenpest zu einer landesweiten Seuche aus. Seit November konnte bei drei toten Feldhasen die sog. Tularämie nachgewiesen werden. Dies meldet das Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen.

An der Hasenpest erkranken vorwiegend Hasen und andere Nagetiere. Jedoch kann sich auch der Mensch durch Kontakt mit infizierten Tieren anstecken. Ausserdem ist eine Übertragung durch Zecken möglich. Die Infektion kann beim Menschen mit Antibiotika behandelt werden.