Symbolbild

Vaduz: Warnstufe wieder gesenkt


Die Lawinensituation in Liechtenstein und der Region entspannt sich leicht. Der Sassweg im Liechtensteiner Wintersportort Malbun und  der hintere Teil der Langlaufloipe in Steg sind  wieder offen.

Der Lawinendienst Liechtenstein hat die Warnstufe von 4 auf 3 gesenkt. Trotzdem ist die Lawinengefahr ind er gesamten Region immer noch erheblich.

Vor allem oberhalb der Waldgrenze und an Steilhängen können jederzeit grosse Schneemassen abrutschen. Skifahrer sollen auf gesicherten Pisten bleiben.

Für die nächsten Tage sagen Wetterexperten rund 20 Zentimeter Neuschnee voraus.  Die Lawinengefahr wird wieder ansteigen.

In den vergangenen Tagen galt wegen  der heftigen Schneefälle in vielen Alpentälern die zweithöchste Lawinenwarnstufe- also grosse Lawinengefahr. Diese Stufe wird eher selten ausgerufen.