Vaduz: Umweltorganisationen sind enttäuscht


Die Umweltorganisation „Werkstatt faire Zukunft“ ist enttäuscht über die Arbeit der Regierung Im Bericht, wie die Liechtensteinische Regierung den Zustand der einheimischen Gewässer verbessern möchte, werde der Alpenrhein praktisch totgeschwiegen. Und dies, obwohl der Rhein das grösste Gewässer des Landes sei. Liechtenstein ist durch das EWR-Abkommen verpflichtet, den Zustand seiner Gewässer bis 2021 zu verbessern.


Audio Streams

Regierung untätig in Sachen Gewässerschutz