Symbolbild

Wien: Polizei setzt Gesichtserkennung ein


Die österreichische Polizei will bei der Verbrechensbekämpfung Gesichtserkennung einsetzen.

Dazu hat sie eine Software für biometrische Gesichtsfeldanalyse erworben, sagte ein Sprecher des österreichischen Bundeskriminalamtes. Die Software soll bei schweren Straftaten wie Bankraub zum Einsatz kommen. Dabei sollen Bilder von Überwachungskameras mit Datenbanken der Polizei abgeglichen werden. Der bundesweite Einsatz ist ab 2020 geplant.