Ab 13.30 Uhr werden die Sirenen getestet, © Depositfotos / Aki Yoko 74 / Symbolbild
 Depositfotos / Aki Yoko 74 / Symbolbild
  • Liechtenstein
  • Ostschweiz
  • Schweiz

Ab 13.30 Uhr werden die Sirenen getestet

Heute werden in ganz Liechtenstein und der Schweiz die rund 5000 Sirenen getestet. Im Ernstfall gilt es: Radio einschalten und Anweisungen befolgen.

07.02.2024

Beitrag zum Thema
00:00
03:44

Der Sirenentest findet zwischen 13.30 und 16.30 Uhr statt, schrieb das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs). Die Bevölkerung müsse keine Massnahmen ergreifen.

Getestet wird der Allgemeine Alarm, ein regelmässiger auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. In den Nahzonen unterhalb von Stauanlagen wird der Wasseralarm getestet. Das Signal besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von 20 Sekunden. Im vergangenen Jahr funktionierten laut Babs 99 Prozent der Sirenen einwandfrei.

In allen Kantonen wird ausserdem eine Meldung via Warnapp Alertswiss ausgelöst. Diese Meldung löse keinen Sirenenton auf dem Smartphone aus, wie dies bei einer Alarm-Meldung der Fall sei, schreibt das Babs. Gemäss Babs ist die App auf rund zwei Millionen Mobilgeräten aktiv installiert.

Die verfügbaren Sprachen des Notfallplans beinhalten neben den Landessprachen auch Portugiesisch, Albanisch, Spanisch, Serbisch, Kroatisch, Türkisch, Arabisch und Ukrainisch. Für Deutsch, Französisch und Italienisch werde zudem eine Version in leichter Sprache angeboten.