An Ostern droht wieder Stau, © Keystone / Urs Flüeler
 Keystone / Urs Flüeler
  • Ostschweiz

An Ostern droht wieder Stau

Während des Osterwochenendes wird in der Region wieder mit einem hohen Verkehrsaufkommen gerechnet.

26.03.2024

Gemäss Informationen der Kantonspolizei St. Gallen, wird es im Radio Liechtenstein Sendegebiet wieder an den üblichen Verdächtigen zu Stau kommen. Ab Donnerstagmittag soll es wieder in der Region stauen. Zuerst Richtung Süden, dann Richtung Norden. Viele verbringen ihre Frühlingsferien wieder im Tessin und in Italien.

Stauprognose der Kantonspolizei St. Gallen
00:00
03:00

Hauptsächlich auf der Vorarlberger Rheintalautobahn A14 in Richtung Arlberg und Tirol sowie, baustellenbedingt zwischen Haag und Buchs auf der Schweizer A13. Ebenfalls anfällig ist das Autobahnkreuz Sargans A3 / A13. In der weiteren Achse in Fahrtrichtung Süden ab Reichenau sowie generell auf der ganzen San Bernardino Route.

Die Kantonspolizei weist explizit darauf hin, bei einem Stau die Autobahn nicht zu verlassen und die Hauptstrassen nicht zusätzlich zu belasten. 

Verhalten im Stau
00:00
03:07

Ausserdem werden im Kanton Graubünden sowohl auf der A3 wie auch auf der Prättigauerstrasse verschiedene Massnahmen zur Verkehrsregulierung und Frequenzdosierung aktiviert. 

Auch zum Ostermontag rechnet die Polizei mit einem massiv höheren Verkehrsaufkommen.