Anerkennung ehrenamtlicher Naturschützer denkbar, © Unsplash/Eelco Böhtlingk
 Unsplash/Eelco Böhtlingk
  • Liechtenstein

Anerkennung ehrenamtlicher Naturschützer denkbar

Regierungschef Stellvertreterin Sabine Monauni kündigte an, eine Auszeichnung von Projekten im Umweltbereich zu prüfen. Dies im Rahmen des Aktionsplans Biodiversität 2030+

19.05.2024

Die Regierung erkennt die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements im Umweltschutz an und plant, mit dem Aktionsplan Biodiversität 2030+ eine Plattform zur Anerkennung solcher Projekte zu schaffen. Eine finanzielle Unterstützung dieser Initiativen wird derzeit in Betracht gezogen. Diese Massnahmen könnten eine wichtige Rolle dabei spielen, die wertvolle Arbeit von Umweltschützern sichtbar zu machen und zu würdigen.

Das erklärt Regierungschef Stellvertreterin Sabine Monauni in ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der VU. Ein entsprechender Entwurf wurde von der Regierung im Frühjahr bereits zur öffentlichen Konsultation freigegeben.