Balzers empfiehlt die "Variant M optimiert", © Symbolbild/Piaxabay
 Symbolbild/Piaxabay
  • Liechtenstein

Balzers empfiehlt die "Variant M optimiert"

Eine Freileitung sei eine langfristige Lösung im Sinne zukünftiger Generationen.

18.01.2024

Die Gemeinde Balzers empfiehlt die Versetzung der Hochspannungsleitung gemäss der «Variante M optimiert».

Das teilt die Gemeinde in ihrer Stellungnahme an die Regierung mit.

Zu diesem Entschluss sei man nach eingehender Prüfung aller Varianten und nach Rücksprache mit den direkt betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern des Gebiets «Brüel» gekommen.

Die «Variante M optimiert» ist eine Freileitung, die ab Fläsch auf der Schweizer Rheinseite geführt wird und im Bereich Äule über das Gemeindegebiet Balzers führt.

Die Gemeinde sei überzeugt, dass es sich hierbei um eine langfristige Lösung auch im Sinne zukünftiger Generationen handle, heisst es weiter.

Die Mitteilung der Gemeinde Balzers im Wortlaut:

Stellungnahme des Gemeinderates Balzers an die Regierung des Fürstentums Liechtenstein zum Thema Hochspannungsleitung

Geschätzte Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein

Am 6. November 2023 wurden die Gemeinde Balzers und die Bürgergenossenschaft Balzers durch die Regierung über die geprüften und umsetzbaren Durchleitungsvarianten und die damit verbundenen verfahrensrechtlichen, bautechnischen und finanziellen Auswirkungen informiert. Die Gemeinde Balzers und die Bürgergenossenschaft Balzers wurden zudem eingeladen bis zum 19. Januar 2024 eine Empfehlung und eine Stellungnahme zum Thema Hochspannungsleitung an die Regierung abzugeben.

Der Gemeinderat Balzers gibt zuhanden der Regierung folgende Stellungnahme zum Thema Hochspannungsleitung ab:

Nach eingehender Prüfung aller Varianten und nach Rücksprache mit den direkt betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern des Gebiets «Brüel» unterstützt der Gemeinderat Balzers die Meinung, dass die Hochspannungsleitung, welche jetzt durch das Gemeindegebiet von Balzers verläuft, gemäss «Variante M optimiert» versetzt werden soll. Die «Variante M optimiert» ist eine Freileitung, welche ab Fläsch auf der Schweizer Rheinseite geführt wird und im Bereich Äule über das Gemeindegebiet Balzers zum bestehenden Masten Züsler führt.

Jetzt, wo die Verträge für die Durchleitungsrechte abgelaufen sind, ist der richtige Zeitpunkt, um, auch mit Blick auf kommende Generationen, nach neuen, besseren und nachhaltigeren Lösungen zu suchen. Die jetzt ausgearbeitete und zur Umsetzung freigegebene Lösung muss für die nächsten 80 bis 100 Jahre überzeugen. Es ist also ein sehr langfristiger Entscheid.

Die Regierung hat immer wieder betont, dass die Hochspannungsleitung zwar bisher in Balzers ihren Standort hat, diese aber, aus energiepolitischer und wirtschaftspolitischer Sicht, von landesweitem Interesse ist. Der Gemeinderat ist sich sicher, dass die Regierung bei ihren weiteren Überlegungen beiden Umständen Rechnung tragen wird.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die vom Gemeinderat Balzers empfohlene Lösung «Variante M optimiert» auch als Balzner grossmehrheitlicher Konsens bezeichnet werden kann. Der Gemeinderat Balzers bedankt sich bei der Regierung für die Möglichkeit einer Stellungnahme und für ihr Bemühen, die bestmögliche Lösung für die Bevölkerung von Balzers zu erzielen. Der Gemeinderat geht davon aus, dass zeitnah wegweisende Fortschritte erzielt werden. Dazu wird die Gemeinde, nach ihren Möglichkeiten, Hand bieten.

Gemeindevorstehung und Gemeinderat Balzers