Die Liechtensteiner Revolution 1848/49 , © Historischer Verein Liechtenstein
 Historischer Verein Liechtenstein
  • Liechtenstein

Die Liechtensteiner Revolution 1848/49

Die europaweite Revolution erfasste auch Liechtenstein, mit erstaunlicher Dynamik: Man wählte Ausschüsse, formulierte Forderungen an den Fürsten, entwarf eine freie Verfassung, pochte auf Volksrechte.

11.03.2024

Audio Beitrag
00:00
01:40

Der ferne Fürst kam entgegen, die provisorische Verfassung von 1849 und der frei gewählte Landrat zeigten Erfolge. Trotz kurzzeitiger Reaktion – die von Liechtenstein mitbeschickte Paulskirche scheiterte – wirkte der demokratische Aufbruch in Liechtenstein fort, über die Verfassungen von 1862 und 1921 bis heute.

2023/24 jährt sich die Revolution von 1848/49 zum 175. Mal. In Liechtenstein ist es um dieses Jubiläum vergleichsweise ruhig geblieben. Dies, obschon der Kleinstaat im europäischen Revolutionsjahr wichtige politische Erfahrungen machte: Erstmals fanden freie (Männer-)Wahlen statt, erstmals wurde eine konstitutionelle Verfassung mit demokratischen Elementen in Kraft gesetzt, erstmals bestand für einige Zeit ein Parlament. Nach diesen Erfolgen siegte zwar, wie in weiten Teilen des Kontinents, auch hier letztlich die Reaktion. Die Ideen und Errungenschaften der Revolution konnten aber, in Liechtenstein wie im übrigen Europa, nicht mehr vergessen gemacht werden und wirkten mittel- und langfristig nach, teils bis heute. In einer zweiteiligen Veranstaltungsreihe wollen das Liechtenstein-Institut und der Historische Verein an das Revolutionsjahr und dessen Bedeutung erinnern.

In diesem Rahmen von Veranstaltungen des Liechtenstein Instituts hält PD Dr. Peter Geiger heute Abend um 18 Uhr im kleinen Saal in Schaan einen Vortrag zu dem spannenden Thema im kleinen Gemeindesaal in Schaan. 

Zum Vortragenden: PD Dr. Peter Geiger, Historiker, langjähriger Forscher am Liechtenstein-Institut und Privatdozent an der Universität Freiburg. Sein Buch «Geschichte des Fürstentums Liechtenstein 1848 bis 1866» (1970) ist bis heute das Grundlagenwerk zum Revolutionsgeschehen in Liechtenstein. Informationen vom Liechtenstein Institut. 

 HIER geht es zu der Veranstaltung und weiteren Informationen.