"Ein sinnvolles Modell", © Radio Liechtenstein
 Radio Liechtenstein
  • Liechtenstein

"Ein sinnvolles Modell"

Der apostolische Administrator, Benno Elbs, rät seinem Nachfolger, einer Entflechtung von Staat und Kirche nicht im Weg zu stehen.

10.05.2024

Beitrag zum Thema
00:00
03:31

Die Nachfolge im Erzbistum Vaduz soll weiter an der Schaffung eines Religionsgemeinschaftengesetzes dranbleiben. Das sagt der apostolische Administrator Benno Elbs im Interview. Eine Entflechtung von Kirche und Staat werde in vielen Ländern verfolgt. «Persönlich gebe ich meinem Nachfolger keine Ratschläge. Der Punkt ist der, dass es ein Thema ist, über das man in Liechtenstein schon lange diskutiert. Es ist sicher sinnvoll, da einen Weg miteinander zu gehen. In einer modernen Gesellschaft ist diese Entflechtung ein sinnvolles Modell, das es in vielen Orten der Welt auch gibt. Daher würde ich ihn ermutigen, den Weg auch aktiv mitzugehen»,  sagt Elbs.

Das Gesetz soll es anderen Religionsgemeinschaften als der katholischen Kirche ermöglichen, ebenfalls vom Staat unterstützt zu werden. Derzeit ist es unwahrscheinlich, dass das Gesetz in dieser Legislatur abschliessend behandelt wird.