Extremistisches Gedankengut gewinnt immer mehr an Gewicht, © Radio Liechtenstein
UNO-Hochkommissar für Menschenrechte Volker Türk. Radio Liechtenstein
  • Liechtenstein

Extremistisches Gedankengut gewinnt immer mehr an Gewicht

Vor allem soziale Medien fördern den Populismus.

26.01.2024

Audio Beitrag
00:00
02:54

In über 60 Ländern wird in diesem Jahr gewählt. Dabei bekommen extremistische Standpunkte immer mehr politisches Kapital, sagt der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte Volker Türk im Interview. Die sozialen Medien seien ein Grund dafür. "Ich glaube, es ist da besonders wichtig, dass man den öffentlichen Raum wieder zurückgewinnt, wo es zu einer Auseinandersetzung kommt, die auch Lösungen für grosse Probleme finden muss. Ich sehe, wenn ich mir politische Auseinandersetzungen in verschiedenen Ländern der Welt ansehe, dass extremistische Standpunkte viel mehr an Gewicht gewinnen und oft auch sehr populistisch sind. Da kommt es zu einfachen Antworten und Schlagabtäuschen, die nicht sehr konstruktiv sind", sagt Volker Türk. Diese Beobachtungen macht der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte sowohl im globalen Süden als auch in westlichen Ländern.